Erfolgreicher Saisonausklang des Stabhochsprung-Teams des Moerser TV

Auf eine gelungene Saison blickt das Stabhochsprung-Team des Moerser TV zurück. Beim Stabhochsprung-Kehraus in Halver im Bergischen Land gab es noch einmal einige gute Leistungen.

Herausragend war insbesondere Claudia Tolksdorf (W50), die gleich in ihrem ersten Stabhochsprung-Wettkampf mit 1,84m in die Top-3 der deutschen Senioren-Bestenliste sprang. Kathrin Retz (U18) steigerte sich auf 2,12m und übersprang zum ersten Mal die 2m-Marke. Eine weitere Bestmarke erreichte Julian Kambartel (M13) mit 2,34m. Mit dieser Leistung ist er aktuell dritter in der Nordrhein-Bestenliste. Eine bessere Leistung machte der böige Wind zunichte, der die leicht wackelnde Latte bei 2,44m doch noch herunterwehte.

Zum ersten Mal bei einem Stabhochsprungwettkampf am Start waren die Schülerinnen W15 Hanna Hötger (1,64m) und Dahlia Eibner (1,54m). Sie zeigten nach wenigen Wochen Training bereits vielversprechende Ansätze.

Nicht ganz zufrieden war Finn Spitzer. War er noch wenige Tage zuvor beim Training beinahe über 3m gesprungen, machte ihm diesmal die Kälte und der Wind zu schaffen. In Halver waren diesmal leider 2,54m zu viel.

Insgesamt war MTV-Stabhochsprung-Trainer Kato Kambartel mit der Saison sehr zufrieden. Die Stabhochsprunggruppe ist im zweiten Jahr weiter angewachsen und viele gute Bestenlisten-Platzierungen wurden erreicht. Am erfolgreichsten präsentierte sich Till Senftleben, der in Halver nicht am Start war, mit einer Saisonbestleistung von 3,60m und dem 4. Platz bei den NRW-Meisterschaften und dem NRW-Titel im Neunkampf. 

Foto (privat)

Das MTV-Stabhochsprungteam:
Von links nach rechts: Kathrin Retz, Hanna Hötger, Claudia Tolksdorf, Dahlia Eibner, Finn Spitzer, Julian Kambartel, Trainer Kato Kambartel. Es fehlen Lukas Veltges, Till Senftleben.

An-/Abmeldung